Walnuss-Pesto Rezept (salsa di noci)

von | 27. Feb 2023 | Hauptgerichte, Rezepte

Dieses vegane Walnuss-Pesto ist inspiriert von einem Urlaub in Italien. Dort habe ich eine köstliche Pasta mit salsa di noci – so der italienische Name – gegessen und mich sofort verliebt. Probiere dieses Rezept mit deinen Lieblingsnudeln!

Hast du schon mal Walnuss-Pesto probiert? Dieses Rezept kombiniert geröstete Nüsse mit Würzhefeflocken, Knoblauch, Zitrone und Olivenöl zur aromatischen salsa di noci. Zusammen mit leckerer Pasta, frischem Brokkoli, karamellisierter Schalotte, knusprigem Panko und reichlich veganem Parmesan, entsteht das perfekte Gericht. Pesto mit Walnüssen ist eine tolle Alternative zur klassischen Version mit Basilikum und Pinienkernen. Überzeuge dich selbst!

Walnuss-Pesto: ein veganes Rezept, das allen schmeckt

Pasta con salsa di noci habe ich das erste Mal in der Toskana gegessen. Das Aroma hat mich sofort begeistert, denn ich liebe Nudeln und bin immer auf der Suche nach neuen Ideen, sie zuzubereiten. So kam auch das Rezept für mein köstliches Zucchini-Pesto zustande – das habe ich in einem kleinen Restaurant in Florenz entdeckt und zu Hause sofort ausprobiert. Was soll ich sagen? Meine Variante hat mir sogar noch besser geschmeckt und kommt seitdem regelmäßig auf den Tisch.

Auch von diesem Walnusspesto kann ich nicht genug bekommen – und so geht es auch allen, die es bisher probiert haben. Was ebenfalls schön ist: Walnüsse sind regional und günstiger als Pinienkerne. Ein weiterer Pluspunkt: die Zubereitung ist einfach und geht ruckzuck!

Walnuss-Pesto: salsa di noci ist köstlich zu Nudeln

Walnusspesto selber machen: so geht’s

Pesto selber machen gehört zu den Basics beim Kochen – es ist nicht wirklich schwer und du benötigst zum Glück auch nicht viel Equipment. Hilfreich ist natürlich ein guter Mixer, am besten mit einem Stößel. Ansonsten musst du kaum etwas beachten – und das Geniale ist ja, dass man bei veganem Pesto super kreativ werden kann. Ob Haselnüsse, Zedernerne oder Hanfsamen, getrocknete Tomaten, Grünkohl oder Basilikum: Hier lassen sich die verschiedensten Kombinationen kreieren.

In diesem Fall ist auch noch eine Spezialzutat enthalten: Panko! Die japanischen Semmelbrösel sorgen für eine zarte Knusper-Komponente! Die Walnüsse werden mit den Bröseln geröstet, damit sie besonders aromatisch werden. Alternativ kannst du herkömmliche Semmelbrösel verwenden.

Nudeln mit Walnusspesto, Brokkoli und veganem Parmesan

Wozu passt Walnuss-Pesto?

Pesto schmeckt zu so vielen Gerichten! Ich liebe den würzigen Dip mit Nudeln, Bruschetta, Pizza, Kartoffelbrei, Ofenkürbis, Risotto und so vielem mehr. Und du? Salsa di noci wird traditionell mit Pasta serviert, weshalb ich es hier mit Dinkelspaghetti kombiniere. Diese werden mit Brokkoli zusammen gegart, bevor alles gut vermischt und mit reichlich veganem Parmesan garniert wird. Noch ein, zwei Blättchen Basilikum als Deko und fertig!

Ich finde Vollkornnudeln für dieses Rezept toll, da sie ebenfalls ein leicht nussiges Aroma haben. Aber auch helle Dinkelpasta ist super – nimm einfach, was du gerne magst oder eben noch im Vorratsschrank hast!

Weitere leckere vegane Rezepte findest du hier:

Veganes Walnuss-Pesto mit Nudeln und Brokkoli: so lecker!

Walnuss-Pesto (salsa di noci)

Elisa
Dieses vegane Walnuss-Pesto ist inspiriert von einem Urlaub in Italien. Dort habe ich eine köstliche Pasta mit salsa di noci – so der italienische Name – gegessen und mich sofort verliebt.
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 75 g Walnüsse
  • 1 EL Würzhefeflocken
  • 1 TL Bio-Zitronenabrieb
  • 2 EL Panko* alternativ Semmelbrösel
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 25 ml Olivenöl
  • 1 EL Margarine
  • 200 g Spaghetti z. B. aus Dinkel

Für die Deko

  • 1 Handvoll Basilikum
  • veganer Parmesan

Anleitungen
 

  • Schalotte und Knoblauch schälen und hacken. Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Walnüsse grob hacken.
  • Walnüsse und Panko in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Nüsse zu duften beginnen. Leicht abkühlen lassen und anschließend mit Knoblauch, Würzhefeflocken, Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer und Olivenöl in einem kleinen Mixer grob durchmixen. Es sollte eine krümelige Konsistenz entstehen, wie bei einem Crumble.
  • Pasta nach Packungsangabe zubereiten und die Brokkoliröschen in den letzten 5 Minuten zugeben. Margarine in einer großen Pfanne zerlassen und die Schalotte darin karamellisieren. Pasta und Brokkoli abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen.
  • Walnuss-Pesto, Spaghetti und Brokkoli zur Schalotte geben, den Herd ausschalten und alles gründlich vermischen. Bei Bedarf einen Schuss Nudelwasser zugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit frischem Basilikum servieren.

Notizen

*Panko sind japanische Semmelbrösel. Sie sind super knusprig!

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Zitrone-Mohn-Bananenbrot

Zitrone-Mohn-Bananenbrot

Zitrone-Mohn-Kuchen (vegan und glutenfrei)Dieses Zitrone-Mohn-Bananenbrot mit luftigem Frosting vereint zwei der leckersten Kuchen in einem Rezept. Es schmeckt himmlisch und ist vegan, glutenfrei, proteinreich und frei von raffiniertem Zucker. Du wirst es...

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer SchokoladeDieses Rezept für vegane Alfajores ist unglaublich gut! Die Verbindung von zarten Mürbeteigkeksen, dickem Karamell (dulce de leche) und weißer Schokolade ist einfach himmlisch. Überzeuge dich selbst! Dieser Beitrag enthält...

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)Weiße Bolognese ohne Tomaten ist eine köstliche Soße für deine Pasta. Mit meinem veganen Ragù Bianco Rezept kannst du den Klassiker auch fleischfrei kochen und genießen. Ein Muss für Nudel-Fans!Falls du weiße Bolognese noch nie...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating