Zucchini Pesto: Vegan und einfach

von | 27. Jul 2022 | Basics, Hauptgerichte, Rezepte

Dieses einfache Zucchini Pesto Rezept habe ich aus Florenz mitgebracht – und es schmeckt wie ein Urlaub in Italien! Es ist vegan, schnell gemacht und unglaublich lecker zu Pasta. Am liebsten esse ich dazu Gnocchetti – und du?

Frisch gekochte Pasta und ein aromatisches Pesto, viel mehr braucht es doch gar nicht für ein perfektes Essen. Meine neueste Entdeckung: Zucchini Pesto! Zusammen mit italienischem Olivenöl, Basilikum, Pinienkernen und Zitrone, entsteht aus dem Gemüse blitzschnell eine köstliche Nudelsauce. Das Besondere: Für Zucchini-Pesto kannst du den Öl-Anteil etwas reduzieren, da der Sommerkürbis an sich sehr saftig ist. Mitgebracht habe ich die Idee für dieses Rezept aus meinem letzten Urlaub in Florenz. In einem veganen Restaurant bin ich dort das erste Mal in den Genuss dieser leckeren Zucchini Pesto Pasta gekommen – und natürlich musste ich es zu Hause direkt selbst ausprobieren.

Zucchini Pesto: Vegan ohne Käse

Normalerweise ist Parmesan eine der Hauptzutaten in Basilikum-Pesto. Vegan wird die leckere Sauce ganz leicht, indem der Käse durch Würzhefe – auch Hefeflocken genannt – ersetzt wird. Sie sind die vegane Antwort auf alles, was nach Käse schmecken soll und eignen sich sowohl zum Würzen als auch zum Andicken. Weitere Pluspunkte: Sie enthalten viel Protein, B-Vitamine, Calcium, Eisen, Magnesium. Im Gegensatz zu Käse sind sie aber frei von Cholesterin und wesentlich fettärmer. Ein richtiges Superfood, das dem Zucchini Pesto einen unwiderstehlichen Geschmack verleiht.

Zucchini Pesto Pasta auf Teller mit Basilikum

Dazu passt Zucchini-Pesto

Ob Zucchini Pesto, Pesto Rosso oder Pesto alla Genovese: Am besten passt Pesto zu Nudelsorten mit einer rauen Oberfläche. Hier kann die Sauce die Pasta am besten umschließen, wohingegen sie an Spaghetti und anderen glatten Nudeln nicht so gut haftet. Meine Wahl zu Zucchini-Pesto: Gnocchetti! Das sind kleine Muschelnudeln mit Rillen, die es auch als glutenfreie Variante gibt – zum Beispiel hier aus Mais und Reis (Affiliate-Link).

Für mich sind Gnocchetti mit Zucchini Pesto schon eine komplett ausgewogene Mahlzeit, die ich gerne mit frischem Basilikum, Zitronenabrieb und selbstgemachtem veganen Parmesan verfeinere. Du kannst das Pesto aber auch für einen Nudelsalat mit Tomaten und Rucola verwenden, es in eine Sahnesauce einrühren oder für ein Sandwich verwenden. Kurzum: Zucchini-Pesto passt zu allem, wozu du auch sonst gerne Pesto isst!

Wie lange ist Zucchini Pesto haltbar?

Mein veganes Basilikumpesto mit Zucchini hält sich im Kühlschrank eine Woche, wenn du es in einem sterilen Glas aufbewahrst. Steril bedeutet hier keimfrei – dazu koche ich meine Vorratsgläser aus und lasse sie vollständig trocknen. Achte außerdem darauf, das Pesto immer mit einem sauberen Löffel zu entnehmen, an dem sich keine anderen Essensreste befinden. Den Löffel ablecken und wieder ins Glas geben? Bitte nicht, sonst gelangen Bakterien hinein.

Weitere leckere vegane Pasta-Rezepte findest du hier:

Zucchini-Pesto: Vegan und einfach

Zucchini Pesto: vegan und einfach

Elisa
Dieses Zucchini Pesto ist vegan, einfach und köstlich zu Gnocchetti. Eine tolle Alternative zu klassischem Pesto alla Genovese.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Gnocchetti (kleine Muschelnudeln)
  • 300 g Zuchhini
  • 50 ml Olivenöl
  • 25 g Pinienkerne
  • 2 EL Würzhefeflocken
  • 1 Topf Basilikum
  • 1 TL Zitronenabrieb (Bio)
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zucchini waschen und grob raspeln. Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen, Zucchini und ¼ TL Salz hineingeben und 20 Minuten ziehen lassen, dann kräftig ausdrücken. Es sollte möglichst viel Wasser entfernt werden.
  • Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen. Beides mit Zucchiniraspeln, Olivenöl, Würzhefe, Zitronenabrieb, ½ - ¾ TL Salz und einer kräftigen Prise Pfeffer im Mixer pürieren. Abschmecken und beiseitestellen. Gnocchetti in reichlich Salzwasser kochen, abgießen und sofort mit dem Pesto vermischen.
  • Pasta mit Zucchini-Pesto auf Tellern anrichten und mit frischem Basilikum sowie veganem Parmesan servieren.

Notizen

Gnocchetti ist eine italienische Pasta-Spezialität, die Saucen aufgrund ihrer geriffelten Oberfläche besonders gut aufnimmt und daher perfekt zu diesem Zucchini-Pesto passt. Du kannst aber auch jede andere Nudelsorte verwenden.
Tipp: Bei Reishunger bekommst du glutenfreie Reis-Mais-Gnocchetti und mit meinem Code elisasreis noch ein Gratis-Produkt deiner Wahl dazu.

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer SchokoladeDieses Rezept für vegane Alfajores ist unglaublich gut! Die Verbindung von zarten Mürbeteigkeksen, dickem Karamell (dulce de leche) und weißer Schokolade ist einfach himmlisch. Überzeuge dich selbst! Dieser Beitrag enthält...

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)Weiße Bolognese ohne Tomaten ist eine köstliche Soße für deine Pasta. Mit meinem veganen Ragù Bianco Rezept kannst du den Klassiker auch fleischfrei kochen und genießen. Ein Muss für Nudel-Fans!Falls du weiße Bolognese noch nie...

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl mit PommesDiese vegane Gyros Bowl mit Pommes und Tsatsiki ist kalorienärmer als der Fast Food Klassiker im Brot, aber mindestens genauso lecker, proteinreich und deftig.Deftiges Essen muss nicht schwer im Magen liegen. Eine vegane Gyros Bowl mit...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating