Möhren Muffins (Carrot Cupcakes)

von | 6. Mrz 2023 | Kuchen & Gebäck, Ostern, Rezepte

Diese saftigen Möhren Muffins mit kleinen Marzipan-Möhrchen sind wie gemacht für den Frühling! Die veganen Carrot Cupcakes werden von einer luftigen Creme gekrönt, sind fettarm, frei von raffiniertem Zucker und trotzdem unwiderstehlich lecker!

Unglaublich lecker, saftig, vegan und fettarm: diese Möhren Muffins schmecken wie Karottenkuchen im Mini-Format. Der Teig wird mit Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, Möhren, Apfelmus und Sprudelwasser gebacken und das luftig-leichte Frosting kommt ganz ohne Zucker aus. Die Geheimzutat? Erfährst du weiter unten! Ausprobieren lohnt sich, denn diese Carrot Cupcakes sind nicht nur köstlich, sondern auch gut für dein Gewissen! Erstens sind keine tierischen Zutaten enthalten und zweitens ist das Rezept gesünder als viele vergleichbare Rübli Muffins Rezepte. Viel Freude beim Backen und Vernaschen!

Möhren Muffins oder Carrot Cupcakes?

Cupcakes sind sozusagen das Upgrade der klassischen Muffins. Sie haben ein Topping, also zum Beispiel ein Frischkäse-Frosting oder ein Sahnehäubchen, und sind häufig noch mit einer leckeren Creme gefüllt. Als i-Tüpfelchen wird auf die Spitze dann noch eine Praline oder ähnliches gesetzt. Diese veganen Rübli Muffins mit Frosting sind also eigentlich Möhren Cupcakes, veredelt mit einer leichten Seidentofu-Mandelcreme und einer kleinen Marzipan-Möhre. Letztere wird natürlich gefärbt und ist ein Deko-Highlight auf jedem Kuchen.

Carrot Cupcakes: Rübli-Muffins mit veganer Vanille-Creme und Mini-Möhrchen

Karotten Muffins: vegan und gesünder

Vegane Muffins lassen sich super einfach backen! In diesem Rezept wird das Ei durch Apfelmus ersetzt, welches dem Teig nicht nur eine gute Bindung verleiht, sondern ihn auch saftig und natürlich süß macht. Maisstärke sorgt für Stabilität, Sprudelwasser macht den veganen Teig locker und anstelle von Butter verwenden wir Mandelmus. Zusammen mit Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, geraspelter Möhre und Ceylon Zimt, entsteht so ein gesünderer Teig, der aber trotzdem köstlich ist. Gesund backen geht schließlich auch lecker!

Ob beim Brunch oder zum Kaffee: Gerade an Ostern machen diese süßen Mini-Küchlein richtig was her! Zudem lassen sie sich super vorbereiten und mitnehmen.

Kleine Marzipan-Möhren: vegan und natürlich gefärbt

Rübli Muffins mit Marzipan-Möhren

Das Highlight sind die kleinen Marzipan-Möhrchen, die als Deko auf die Carrot Cupcakes gesetzt werden. Du kannst sie super einfach aus Marzipan-Rohmasse herstellen und mit natürlichen Pflanzenextrakten färben. Tipp: Ich verwende das vegane und zuckerfreie Marzipan von KoRo, welches du hier mit meinem Rabattcode ELISA bestellen kannst (unbezahlte Werbung). Es wird mit Erythrit, einem kalorienfreien Zuckerersatzstoff, gesüßt und lässt sich super verarbeiten. Ich nutze es auch für viele weitere Rezepte, wie zum Beispiel:

Außerdem brauchst du Spirulina-Pulver für das Möhren-Grün und Kurkuma-Pulver für die Möhren selbst. Für mich sind diese kleinen Karotten eine bessere Alternative als gekaufte Zuckermöhren, die einfach nur süß sind – oder als echte Möhren, die ich als Kuchen-Topping auch nicht sehr geeignet finde.

Karottenkuchen im Mini-Format: perfekt für Ostern

Möhren Muffins mit veganem Frosting

Am Frosting für diese Cupcakes habe ich ein bisschen getüftelt, denn ich bin kein Fan von (veganer) Buttercreme und wollte eine gesündere, aber trotzdem leckere Alternative kreieren. Also habe ich mich für pürierte Seidentofu als Basis entschieden. Zusammen mit geschmolzener Kakaobutter, Mandelmus, Erythrit-Puderzucker und etwas Vanille-Proteinpulver, entsteht so eine perfekte Creme. Sie lässt sich super auf die Möhren Muffins spritzen, bleibt stabil und ist trotzdem schön cremig.

Weitere leckere vegane Backrezepte findest du hier:

Möhren Muffins: vegane Carrot Cupcakes ohne Ei, Butter und Sahne

Möhren Muffins (Carrot Cupcakes)

Elisa
Vegane Möhren Muffins mit Frosting und Marzipan-Möhren: diese gesünderen Rübli Cupcakes sind perfekt für den Frühling!
Zubereitungszeit 35 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Maisstärke
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt (Ceylon)
  • 1 Prise Salz
  • 85 g Möhre, geraspelt
  • 45 g Apfelmus
  • 50 g Mandelmus, braun
  • 200 ml Sprudelwasser

Für das Frosting

  • 200 g Seidentofu
  • 50 g Kakaobutter
  • 50 g Mandelmus, weiß
  • 2 EL Erythrit-Puderzucker
  • 2 EL Vanille-Proteinpulver, vegan

Für die Marzipan-Möhren

  • 50 g Marzipan-Rohmasse s. Tipp
  • 20 g Erythrit-Puderzucker
  • 1/2 TL Kurkuma-Pulver
  • 1/4 TL Spirulina-Pulver

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 °C (Ober- ud Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech fetten oder 12 Silikon-Förmchen bereitstellen.
  • Für den Teig Mehl, Mandeln, Kokosblütenzucker, Zimt, Backpulver, Salz und Stärke in einer Schüssel mischen. Möhre, Apfelmus und Mandelmus in die Mitte geben und kurz mischen, dann das Sprudelwasser zugeben und alles zum geschmeidigen Teig verrühren. Teig in die Förmchen geben, sodass diese etwa zu ¾ gefüllt sind. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen und auf einem Rost auskühlen lassen.
  • Für die Möhren: Marzipan mit Erythrit verkneten, am besten teelöffelweise zugeben. Etwa 4/5 davon mit Kurkuma verkneten, bis die Masse leicht orange ist. Restliches Marzipan mit Spirulina verkneten, bei Bedarf etwas mehr Puderzucker oder Spirulina zugeben. Nun aus beiden Massen jeweils 12 kleine Möhren und Möhrengrün formen. Je zwei Teile zusammensetzen und mit einem Messer kleine Streifen in die Möhren ritzen.
  • Für das Frosting: Kakaobutter über einem Wasserbad schmelzen. Seidentofu, Mandelmus, Puderzucker und Proteinpulver im Mixer luftig pürieren. Zuletzt die geschmolzene Kakaobutter zugeben und nochmal kurz mixen. Masse in einen Spritzbeutel geben und kühlstellen, bis die Muffins abgekühlt sind. Dann kreisförmig von außen nach innen darauf spritzen und je eine Marzipan-Möhre daraufsetzen.

Notizen

*Ich verwende diese vegane Marzipan-Rohmasse ohne raffinierten Zucker von KoRo. Mit meinem Rabattcode ELISA sparst du immer 5 % auf die gesamte Bestellung (Werbung).

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer SchokoladeDieses Rezept für vegane Alfajores ist unglaublich gut! Die Verbindung von zarten Mürbeteigkeksen, dickem Karamell (dulce de leche) und weißer Schokolade ist einfach himmlisch. Überzeuge dich selbst! Dieser Beitrag enthält...

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)Weiße Bolognese ohne Tomaten ist eine köstliche Soße für deine Pasta. Mit meinem veganen Ragù Bianco Rezept kannst du den Klassiker auch fleischfrei kochen und genießen. Ein Muss für Nudel-Fans!Falls du weiße Bolognese noch nie...

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl mit PommesDiese vegane Gyros Bowl mit Pommes und Tsatsiki ist kalorienärmer als der Fast Food Klassiker im Brot, aber mindestens genauso lecker, proteinreich und deftig.Deftiges Essen muss nicht schwer im Magen liegen. Eine vegane Gyros Bowl mit...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating