Stachelbeerkuchen: Rührteig, Streusel und Marzipan

von | 27. Jul 2022 | Kuchen & Gebäck, Rezepte

Dieser Stachelbeerkuchen hat einfach alles: Ein fluffiger Rührteig trifft knusprige Streusel, saftiges Marzipan und fruchtige Beeren. Noch dazu das Rezept vegan, ohne raffinierten Zucker und einfach köstlich. Perfekt für die Stachelbeer-Saison!
Ein Stachelbeerkuchen darf im Sommer nicht fehlen! Die fruchtigen Beeren mit der leichten Säure passen einfach perfekt zu süßem Gebäck und werden im Ofen einfach noch besser. Am beliebtesten ist wohl Stachelbeerkuchen mit Rührteig, weil er schnell gemacht und gleichzeitig herrlich luftig ist. Geht es noch besser?

Oh ja: Ich habe hier nämlich noch zuckerfreies Marzipan für mehr Saftigkeit in den Teig gegeben und Mandel-Streusel als Topping gewählt. Das Ergebnis ist unwiderstehlich und überzeugt garantiert jeden.

Stachelbeerkuchen mit Streusel Topping

Ich habe ein bisschen überlegt, welches Topping meinen Stachelbeerkuchen krönen soll: Baiser, Quark oder Streusel? Letztendlich wurde es ein Streuselkuchen mit Stachelbeeren, weil ich dabei einfach immer schwach werde. Der fluffige Rührteig mit Marzipan und saftigen Beeren würde auch so schon unglaublich gut schmecken, aber die Streusel sorgen nochmal für den letzten Schliff. Sie bestehen aus Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, veganer Butter und knackigen Mandelblättchen – definitiv gesünder als viele klassische Kuchen-Rezepte.

Du könntest daraus auch ein leckeres Crumble machen, also statt Stachelbeer Kuchen einfach die Beeren in eine Auflaufform geben und mit den Streuseln überbacken. Dazu noch eine Kugel veganes Vanilleeis und fertig ist das perfekte Sommer-Dessert!

Stachelbeerkuchen mit Streuseln auf Teller

Wann haben Stachelbeeren Saison?

Stachelbeeren haben zwischen Juni und August Saison, wobei du auch im Mai schon Glück haben kannst. Das hängt natürlich immer von den Erntebedingungen und vom Wetter in dem jeweiligen Jahr ab. Ich kaufe meine Stachelbeeren, wie auch mein restliches Obst und Gemüse, am liebsten im Bioladen. So gehe ich sicher, dass sie frei von Pestiziden oder anderen Schadstoffen sind und kann den Stachelbeerkuchen natürlich noch viel mehr genießen.

Generell kaufe ich Beeren auch möglichst nur regional und saisonal. Erdbeeren aus Ägypten im Dezember oder Blaubeeren aus Chile im März? Das muss nun wirklich nicht sein. Nicht nur, dass das schlecht für die CO2-Bilanz ist, auch geschmacklich hat man mit solcher Importware eher selten Freude. Und: Haben die jeweiligen Früchte Saison, weiß man es umso mehr zu schätzen.

Du hast die Stachelbeer-Saison verpasst? Kein Problem: Backe statt Stachelbeerkuchen einfach einen Apfelkuchen oder einen Pflaumenkuchen. Das Rezept lässt sich beliebig variieren!

Streuselkuchen mit Stachelbeeren

Stachelbeerkuchen: Rührteig mit Marzipan

Das Geheimnis für diesen unglaublich fluffigen und veganen Rührteig: Marzipan! Ich liebe es einfach, mit der Mandelpaste zu backen, daraus tolle Desserts zu kreieren oder es pur zu naschen. Du magst kein Marzipan? Es hat nur einen kleinen Anteil im Teig und soll in erster Linie für Saftigkeit sorgen, sodass der Fettanteil etwas reduziert werden kannst. Geschmacklich fällt es kaum auf, du kannst es aber natürlich auch weglassen.

Ich backe am liebsten mit zuckerfreiem Marzipan, da ich raffinierten Zucker grundsätzlich eher meide. Bisher habe ich es nur bei KoRo bekommen, wo ich immer eine 1-Kilo-Rolle bestelle und die angebrochene Marzipan-Rohmasse im Kühlschrank lagere. Dort hält sie sich mehrere Monate, sodass man sich immer wieder bedienen kann. Ob für diesen Stachelbeerkuchen, selbstgemachte Ostereier oder Mozartkugeln: Damit gelingt einfach alles. Gerne kannst du meinen Rabattcode ELISA für deine Bestellung nutzen, um 5 % Nachlass auf alle Produkte zu erhalten (unbezahlte Werbung). Nun wünsche ich dir viel Freude beim Backen und Vernaschen!

Weitere leckere vegane Rezepte findest du hier:

Streuselkuchen mit Stachelbeeren

Stachelbeerkuchen: Rührteig, Streusel und Marzipan

Elisa
Dieser Stachelbeerkuchen vereint einen lockeren Rührteig, saftiges Marzipan, fruchtige Beeren und knusprige Streusel. Ein veganer Traum!
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Portionen 12 Personen

Equipment

  • 1 Springform (26 cm Durchmesser)

Zutaten
  

  • 500 g Stachelbeeren
  • 125 g Marzipan-Rohmasse zuckerfrei, s. Anmerkungen
  • 125 g vegane Butter
  • 115 g Xylit
  • 1 EL Vanillexucker
  • 150 g Apfelmark
  • 200 g Dinkelmehl, Type 630
  • 15 g Speisestärke Maisstärke
  • 1,5 EL Backpulver

Für die Streusel

  • 160 g Dinkelmehl, Type 630
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 100 g vegane Butter, kalt
  • 1 TL Vanillemark
  • 2 EL Mandelblättchen

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 °C vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand dünn einfetten. Stachelbeeren waschen, abtropfen lassen und die harten Enden abschneiden.
  • Vegane Butter und Marzipan in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Xylit in einer Schüssel per Handmixer (Knethaken) cremig rühren. Dann Vanillexucker und Apfelmark unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und in die Schüssel sieben, rasch verrühren und in die Springform geben. Zuletzt die Stachelbeeren gleichmäßig darauf verteileen. 
  • Für die Streusel Mehl, Kokosblütenzucker und Vanille in einer Schüssel mischen. Vegane Butter in Stücken zugeben, per Hand zu Streuseln verarbeiten und zuletzt die Mandelblättchen unterkneten. Über die Beeren geben in die vorbereitete Form geben.
  • Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen für 50-60 Minuten backen – bei mir waren 55 Minuten perfekt. Eventuell die letzten Minuten mit Alufolie abdecken, falls die Oberfläche zu dunkel wird.
  • Kuchen herausnehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Notizen

Tipp: Für eine kleinere Form einfach alle Zutaten halbieren und den Kuchen für 45-50 Minuten backen.
Zuckerfreie Marzipan-Rohmasse wird mit Erythrit gesüßt. Du bekommst es hier und sparst mit dem Code ELISA 5% auf deine gesamte Bestellung (unbezahlte Werbung).

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Zitronen-Mohn-Kuchen

Zitronen-Mohn-Kuchen

Veganer Zitronen-Mohn-KuchenSaftig, fruchtig und luftig: Diesen köstlichen Zitronen-Mohn-Kuchen musst du probieren! Er ist eine schöne Abwechslung zu Bananenbrot und Cookies, schmeckt wie eine süße Sommerbrise und ist herrlich leicht. Dieses Rezept ist glutenfrei,...

Sommerrollen Bowl

Sommerrollen Bowl

Sommerrollen Bowl mit ErdnusssauceSchon mal eine vietnamesische Sommerrollen Bowl gegessen? Hier wird gar nichts gerollt – denn statt in ein Reispapier, wandern die Zutaten in eine Schüssel. Dazu eine leckere Erdnusssauce und fertig ist ein leichtes Sommergericht, das...

Pumpkin Spice Granola

Pumpkin Spice Granola

Knuspriges Pumpkin Spice GranolaPumpkin Spice Granola bekommt man hierzulande nicht wirklich im Supermarkt. Darum mache ich es einfach selbst. Das Besondere an diesem Rezept: Es ist vegan, frei von raffiniertem Zucker, glutenfrei, extra crunchy und unwiderstehlich...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating