Rote Bete Ravioli mit Walnussbutter (vegan)

von | 25. Feb 2023 | Hauptgerichte, Rezepte

Nachdem mein Pink Pasta Rezept so gut ankam, habe ich ein weiteres Rezept zum Verlieben kreiert: Rote Bete Ravioli! Gefüllt mit veganem Käse und geschwenkt in pflanzlicher Walnussbutter. Super lecker und erstaunlich einfach!

Pretty in Pink: Rote Bete Ravioli sind perfekt, wenn du mal etwas Besonderes kochen möchtest! Der vegane Nudelteig wird natürlich gefärbt und mit einem leckeren Cashew-Käse gefüllt. Nach dem Kochen wird die Pasta dann in leckerer Walnuss-Knoblauch-Butter geschwenkt und mit veganem Parmesan bestreut. Das Sprichwort „Liebe geht durch den Magen“ könnte hier wirklich nicht passender sein!

Rote Bete Ravioli: vegan und gesünder

Diese Rote Bete Ravioli sind nicht nur super hübsch und lecker. Sie sind auch gesünder als klassische Nudeln – schließlich versteckt sich im Teig gesundes Gemüse! Anstatt einfach nur den Saft der Knolle zu verwenden, wird die Rote Bete hier komplett püriert und in den Nudelteig eingearbeitet. Das macht ihn schön saftig, pink und nährstoffreich.

Dieses Rezept benötigt weder Eier noch andere tierische Zutaten, denn wir stellen hier einen klassischen Teig mit Hartweizengrieß her. Auch die Füllung und die Soße können sich sehen lassen: veganer Käser auf Cashew-Basis, gesunde Walnüsse und Knoblauch runden den pinken Pasta-Traum ab!

Ein gesunder Hingucker: Vegane Ravioli mit Käse-Füllung

Pasta selber machen: veganer Nudelteig ohne Ei

Vegane Nudeln selber machen ist kompliziert? Von wegen! Was dir die Arbeit enorm erleichtert, ist eine Nudelmaschine. Ich habe ein simples und manuelles Modell, aber natürlich kannst du auch eine Profi-Nudelmaschine nutzen. Oder du machst es ganz altmodisch und rollst den Teig per Hand mit einem Nudelholz aus. Das habe ich ganz am Anfang gemacht und es ist okay – allerdings wird der Teig durch die speziellen Walzen der Pastamaschine schon wesentlich geschmeidiger. Das wiederum führt zu einem besseren Endergebnis.

Falls du dich fragst, wie der Teig ohne Eier zusammenhalten soll: Ein Nudelteig braucht keine Eier. Alleine aus Mehl und Wasser lässt sich ein stabiler Teig herstellen. Ich kombiniere am liebsten Weizenmehl Type 550 und Hartweizengrieß. Anstelle von Wasser verwenden wir pürierte Rote Bete und etwas Olivenöl.

Veganer Nudelteig selbst gemacht: Pink Pasta mit Rote Bete

Veganer Nudelteig für Ravioli: Grundrezept

Ich habe ein Grundrezept für selbstgemachte Nudeln, welches du beliebig abwandeln kannst. Anstelle von Rote Bete, kannst du auch pürierten Spinat, Bärlauch oder Basilikum verwenden. Oder wie wäre es mit Kürbis oder Möhren? Je nachdem, wieviel Wasser die jeweilige Zutat enthält, musst du den Mehlanteil dann natürlich etwas anpassen. Oder du entscheidest dich für die klassische Version mit Wasser.

Zutaten:
  • 150 g Weizenmehl, Type 550
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Olivenöl
  • 100 ml Wasser
Zubereitung:

Mehl, Salz und Grieß in einer Schüssel mischen und eine Mulde in der Mitte formen. Wasser Zugeben und von der Mitte nach außen mischen, zuletzt das Olivenöl zugeben. Teig per Hand 7-10 Minuten kräftig durchkneten, bis er geschmeidig ist – bei Bedarf etwas mehr Wasser oder Mehl zugeben. Zur Kugel formen und in Frischhaltefolie 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ausrollen und weiterverarbeiten – etwa zuTagliatelle, Spaghetti oder Ravioli.

Rote Bete Ravioli machen: Schritt für Schritt

Pastateig in der Maschine machen

Ich verwende diese Nudelmaschine von KoRo(Rabattcode: ELISA / Werbung), bei der du den Teig manuell ausrollst. Dann gehe ich wie folgt vor:

Die Arbeitsfläche mit etwas Grieß bestreuen. Teig in 4 Portionen teilen, leicht plattdrücken und mit der Nudelmaschine nacheinander 4 dünne Teigbahnen ausrollen. Den Teig dafür zwei- bis dreimal auf der weitesten Stufe (bei mir 7) durchziehen und nach jedem Mal von beiden Seiten zur Mitte falten. So werden die Außenseiten glatt.

Nun jede Portion je einmal auf Stufe 6, 5 und 4 ausrollen bis er schön dünn ist. Wichtig: Die übrigen Portionen immer mit Frischhaltefolie abdecken, weil der Teig sehr schnell trocken wird.

Vegane Ravioli füllen

Anschließend kann die Ravioli-Füllung in kleinen Portionen auf den Teig gesetzt werden. Mit einem Pinsel werden die Zwischenräume dünn mit Wasser bestrichen, bevor eine zweite Teigplatte darübergelegt wird. Vorsichtig mit den Fingern andrücken und mit einem Ravioli-Ausstecher die Nudeln ausstanzen. Ich nutze diesen Ausstecher.

Die gefüllten Ravioli auf ein, dünn mit Hartweizengrieß bestreutes, Holzbrett legen. Bis zum Kochen mit Frischhaltefolie abdecken.

Rote Bete Ravioli mit Ziegenkäse: veganes Rezept

Rote Bete Ravioli mit Ziegenkäse: veganes Rezept

Da diese Ravioli vegan sind, verwenden wir natürlich keinen tierischen Ziegenkäse. Stattdessen werden die pinken Nudeln mit einer pflanzlichen Alternative gefüllt. Ich habe hier den gereiften Cashew-Käse in der Sorte Natur von Dr. Mannahs genutzt. Er ist super lecker, leicht säuerlich, ganz natürlich und hat die ideale Konsistenz zum Füllen von Pasta. Du kannst aber auch eine andere pflanzliche Käse-Alternative nutzen, wobei feste Frischkäse-Produkte am besten geeignet sind. Bitte keinen Scheibenkäse verwenden.

Als Topping kommt bei mir auch noch veganer Parmesan über die Pink Pasta. Hier verwende ich meine selbstgemachte Variante aus Cashewkernen, Hefeflocken und Sesam. Falls du sie bekommst: Frische Erbsenkresse verleiht diesem Gericht den Feinschliff.

Weitere leckere vegane Rezepte findest du hier:

Rote Bete Ravioli mit Walnussbutter (vegan)

Rote Bete Ravioli mit Walnussbutter

Elisa
Vegane Rote Bete Ravioli, gefüllt mit veganem Käse und geschwenkt in pflanzlicher Walnussbutter. Diese pinken Nudeln sind super lecker! Probiere das Rezept direkt aus.
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Kühlzeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen

Kochutensilien

  • 1 Nudelmaschine optional
  • 1 Ravioli-Ausstecher optional

Zutaten
  

  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Olivenöl
  • 125 g Rote Bete, gegart

Für die Füllung

  • 100 g veganer Cashew-Käse oder anderer fester Frischkäse

Für die Walnussbutter

  • 30 g Walnüse
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 25 g vegane Butter z. B. Alsan
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Für den Nudelteig: Mehl, Salz und Grieß in einer Schüssel mischen und eine Mulde in der Mitte formen. Rote Bete sehr fein pürieren und mit Olivenöl zum Mehl-Mix geben. Von der Mitte nach außen mit einem großen Löffel mischen. Teig per Hand 7-10 Minuten kräftig durchkneten, bis er geschmeidig ist – bei Bedarf 1-2 TL Rote Bete Saft oder Wasser zugeben.
  • Der Teig sollte auf keinen Fall klebrig, sondern fest und glatt sein – nach der Kühlzeit ist er geschmeidiger. Zur Kugel formen und in Frischhaltefolie 45-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Die Arbeitsfläche mit etwas Grieß bestreuen. Teig in 4 Portionen teilen, leicht plattdrücken und mit der Nudelmaschine nacheinander 4 dünne Teigbahnen ausrollen. Ich ziehe den Teig dafür 2-3 Mal auf der weitesten Stufe (bei mir 7) durch und falte ihn nach jedem Mal von beiden kurzen Seiten zur Mitte. Dann rolle ich jede Portion je einmal auf Stufe 6, 5 und 4 aus, bis er sehr dünn ist. Alternativ mit einem Nudelholz arbeiten. Wichtig: Die übrigen Portionen immer mit Frischhaltefolie abdecken, weil der Teig sehr schnell trocken wird. 
  • Nun auf zwei der Streifen mit etwas Abstand je 1 TL Füllung geben, die Zwischenräume dünn mit Wasser bepinseln und einen zweiten Teigstreifen darauflegen. Teig rund um die Füllung vorsichtig andrücken, dann mit einem Ravioli-Ausstecher die Ravioli ausstechen. Bis zum Kochen auf ein mit Grieß bestreutes Holzbrett legen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. In einem großen Topf mit siedendem Salzwasser 3-4 Minuten garen, bis die Ravioli oben schwimmen.
  • Inzwischen die Walnüsse hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen und den Knoblauch hineinpressen. Kurz dünsten, dann die Nüsse zugeben und einige Minuten leicht rösten. Die gegarten Ravioli zugeben, schön durchschwenken, salzen und pfeffern. Nach Geschmack mit Erbsenkresse und veganem Parmesan servieren.

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Zitrone-Mohn-Bananenbrot

Zitrone-Mohn-Bananenbrot

Zitrone-Mohn-Kuchen (vegan und glutenfrei)Dieses Zitrone-Mohn-Bananenbrot mit luftigem Frosting vereint zwei der leckersten Kuchen in einem Rezept. Es schmeckt himmlisch und ist vegan, glutenfrei, proteinreich und frei von raffiniertem Zucker. Du wirst es...

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer SchokoladeDieses Rezept für vegane Alfajores ist unglaublich gut! Die Verbindung von zarten Mürbeteigkeksen, dickem Karamell (dulce de leche) und weißer Schokolade ist einfach himmlisch. Überzeuge dich selbst! Dieser Beitrag enthält...

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)Weiße Bolognese ohne Tomaten ist eine köstliche Soße für deine Pasta. Mit meinem veganen Ragù Bianco Rezept kannst du den Klassiker auch fleischfrei kochen und genießen. Ein Muss für Nudel-Fans!Falls du weiße Bolognese noch nie...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating