Veganer Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

von | 9. Sep 2022 | Kuchen & Gebäck, Rezepte

Du suchst nach einem leckeren Rezept mit Pflaumen? Mein veganer Zwetschgenkuchen vom Blech könnte genau das sein, wonach du suchst! Mit Dinkelmehl, saftigem Obst und knusprigen Zimtstreuseln gehört er zu meinen absoluten Herbst-Highlights!
Kaum sind die letzten Beeren der Saison vernascht, sorgt die Natur auch schon für köstlichen Nachschub: saftige Pflaumen! Die prallen Früchte verströmen ihren süßen Duft aktuell auch in meiner Küche und machen mir den Abschied von Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren um einiges leichter. Zu meinen absoluten Lieblingsrezepten im Spätsommer und Herbst gehört nämlich ein veganer Zwetschgenkuchen vom Blech. Mit Dinkelvollkornmehl gebacken, von knusprigen Streuseln gekrönt und mit aromatischem Zimt verfeinert, wird er hoffentlich auch dich begeistern.

Veganer Zwetschgenkuchen: Mein Lieblingsrezept

Sobald ich die ersten Zwetschgen im Biomarkt entdecke, ist es um mich geschehen. An dem köstlichen Obst kann ich einfach nicht vorbeigehen – weil ich weiß, dass sich damit super schnell der beste Zwetschgenkuchen backen lässt. Seit ich ihn das erste Mal gebacken habe, gibt es ihn jedes Jahr. Alleine beim Gedanken an die köstlichen Zimtstreusel auf den süß-säuerlichen Früchten läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Das Rezept ist von meiner Mama inspiriert, die sozusagen die Streuselkuchen-Königin ist. Ob Schoko-Kirsch, Aprikose-Mohn oder Apfel-Mandel: Ihr fällt immer etwas Neues ein. Mein veganer Zwetschgenkuchen besteht aus drei Komponenten: Ein simpler Rührteig aus Dinkelmehl bildet die Basis, gefolgt von einer Lage Zwetschgen und gekrönt von Zimtstreuseln. Trotzdem ist das Rezept extrem einfach und blitzschnell – für alle, die nicht lange in der Küche stehen und trotzdem genial vegan backen wollen. Ich verspreche dir: Das Ergebnis weckt Erinnerungen an Omas Pflaumenkuchen vom Blech – und wenn du dann noch ein Klecks vegane Zimtsahne oben drauf gibst: perfekt!
Veganer Zwetschgenkuchen mit Streuseln vom Blech

So gelingt Zwetschgenkuchen ohne Hefe

Ich mag Hefeteig super gerne und verwende ihn auch ab und an. Zum Beispiel für meinen leckeren Apfel-Mohn-Streuselkuchen oder für meine Kürbis Zimtschnecken. Mein schneller Pflaumenkuchen vom Blech kommt aber ohne Hefe aus – ein bisschen Backpulver und Sprudelwasser im Teig sorgen für die nötige Auflockerung.

Dir spart das Zeit, denn der Teig muss weder aufgehen noch im Kühlschrank ruhen. Einfach alle Zutaten verrühren, auf ein Blech streichen, Pflaumen und Streusel darauf verteilen und ab in den Ofen. In etwas mehr als einer halben Stunde ist der Zwetschgenblechkuchen fertig. Einfacher geht kaum!

Ach ja: Du brauchst weder teure Küchengeräte noch Backformen – ist ja schließlich ein Blechkuchen. Was ich aber empfehle, wenn du dein Blech nicht einfetten magst: Mit Backpapier belegen – so kannst du den Kuchen nach dem Backen auch einfach zum Abkühlen auf einen Rost umheben und das Blech bleibt sauber.

Ein veganer Zwetschgenkuchen, der allen schmeckt

Zwetschgen und Pflaumen: Was ist der Unterschied?

Zwetschgen oder Pflaumen, was eignet sich besser für dieses Rezept? Ich habe beide Begriffe bewusst synonym verwendet, weil die meisten Menschen das tun – es gibt aber tatsächlich einen Unterschied.

 

  • Zwetschgen: Veganer Zwetschgenkuchen gelingt am besten mit – wer hätte es gedacht – Zwetschgen! Du erkennst sie an der ovalen Form und der violetten Farbe. Zwetschgen sind streng genommen eine Unterart der Pflaume, von der es um die 2000 Sorten gibt. Man kann also sagen, dass alle Zwetschgen Pflaumen sind – aber eben nicht alle Pflaumen Zwetschgen. Macht das Sinn? Der Vorteil dieser Sorte ist, dass sie auch beim Backen ihre Form behält und nicht so schnell zerfällt. Perfekt für Obstkuchen, Pflaumen Crumble und Zwetschgendatschi.
  • Pflaumen: Die handelsüblichen Pflaumen sind rund und können gelb, rot oder violett sein. Sie eignen sich super, um sie pur und roh zu essen – oder eben für Pflaumenkompott und Marmelade. Denn wie schon erwähnt, zerfallen sie wesentlich schneller als Zwetschgen.
Ein Stück veganer Zwetschgenkuchen vom Blech

Gesunder Zwetschgenkuchen: So geht’s

Pflaumenkuchen mit Dinkelmehl ist natürlich nicht automatisch gesund – aber durch die Verwendung von Vollkornmehl und Kokosblütenzucker ist dieses Rezept zumindest eine gesündere Alternative. Nicht zuletzt deshalb, weil es ein veganer Zwetschgenkuchen ohne tierische Fette ist und weil wir hier auf raffinierten Haushaltszucker verzichten. Trotzdem ist es Kuchen – und den darfst du einfach mal genießen! Und nun ganz viel Freude beim Backen!

Weitere leckere vegane Backrezepte findest du hier:

Veganer Zwetschgenkuchen mit Streuseln vom Blech

Veganer Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

Elisa
Du liebst Pflaumenkuchen? Mein veganer Zwetschgenkuchen mit Streuseln vom Blech wird dir schmecken. Jetzt probieren!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 35 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

  • 200 g vegane Butter* Zimmertemperatur
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Dinkelmehl, Type 630
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Ceylon-Zimt
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Sprudelwasser

Für den Belag

  • 750 g Zwetschgen
  • 250 g Dinkelmehl, Type 630
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 150 g vegane Butter, kalt

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  • Zunächst für den Teig Butter und Kokosblütenzucker in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes cremig rühren. Beide Mehlsorten, Backpulver, Salz und Zimt zugeben und kurz rühren. Sprudelwasser zugeben und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Auf das vorbereitete Blech streichen.
  • Zwetschgen waschen, leicht abtrocknen, halbieren und entkernen. Dicht an dicht mit der Schnittseite nach oben auf dem Teig verteilen.
  • Für die Streusel alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen, dann die Butter in Stückchen zugeben. Erst mit dem Handrührgerät, dann mit den Händen schnell und gründlich zu Streuseln verkneten. Gleichmäßig auf den Zwetschgen verteilen.
  • Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten backen. Bei Bedarf die letzten Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Streusel nicht zu dunkel werden.

Notizen

* Hier kannst du z. B. Alsan verwenden, die es in fast jedem Supermarkt gibt.

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Vegane Dan Dan Nudeln

Vegane Dan Dan Nudeln

Vegane Dan Dan NudelnLust auf chinesisches Streetfood? Dan Dan Nudeln zaubern dir die köstlichen Aromen Szechuans direkt auf den Teller! Nudeln, veganes Hack und eine würzige Soße vereinen sich zur absoluten Geschmacksexplosion. Dieses Rezept wirst du lieben!Hast du...

Zitronen-Tiramisu im Glas

Zitronen-Tiramisu im Glas

Veganes Zitronen-Tiramisu im GlasDieses Zitronen-Tiramisu lässt Dessert-Träume wahrwerden! Cremig, fruchtig und leicht zugleich, entführt es dich auf einen geschmacklichen Kurzurlaub nach Italien. Eines meiner liebsten veganen Nachspeisen!Kein Urlaub in Sicht? Mit...

Soße aus frischen Tomaten

Soße aus frischen Tomaten

Nudeln mit Tomatensoße aus frischen TomatenHast du schon mal Tomatensoße aus frischen Tomaten gekocht? Es geht vielleicht schneller, Tomaten aus der Dose oder Passata zu verwenden – aber der minimale Mehraufwand lohnt sich! Probiere dieses einfache Rezept also...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating