Zimtschnecken Plätzchen (vegan)

von | 9. Dez 2022 | Kuchen & Gebäck, Rezepte, Weihnachten

Meine veganen Zimtschnecken Plätzchen sind eine Hommage an Hamburger Franzbrötchen – nur im Mini-Format und perfekt für Weihnachten. Die leckeren Kekse mit Mandel-Zimt-Füllung versüßen dir die Adventszeit auch ohne Zucker und Weizen. Viel Freude beim Backen!

Als echte Hamburgerin liebe ich natürlich Hamburger Franzbrötchen – die norddeutsche Antwort auf amerikanische Cinnamon Rolls und schwedische Kanelbullar. Da ich aber beim Adventskaffee am liebsten viele Kleinigkeiten nasche, habe ich dieses Zimtschnecken Plätzchen Rezept entwickelt. Mit Dinkelmehl, Mandeln und Ahornsirup und ohne Weizen, raffinierten Zucker oder tierische Zutaten. Ich bin mir sicher: du wirst diese Kekse lieben!

Was sind Zimtschnecken Plätzchen?

Ein knuspriger Mürbeteig mit einer sündhaft leckeren Zimt-Füllung: Diese Kekse haben definitiv Suchtpotential. Sie sehen aus wie Original Franzbrötchen, werden aber ganz anders hergestellt – estere bestehen ja aus einer Art Plunderteig, dessen Zubereitung extrem aufwendig und zeitintensiv ist. Bei diesen Zimt-Plätzchen ist es anders: Sie sind ruckzuck vorbereitet, gebacken – und garantiert noch viel schneller vernascht! Das Besondere an diesen veganen Keksen ist definitiv die Optik, die eben wirklich an die Hamburger Franzbrötchen erinnert.
Vegane Weihnachtsbäckerei: Mini  Franzbrötchen

Mini Zimtschnecken: gesünder als das Original

Die Grundlage dieser leckeren Zimtschneckenplätzchen ist ein klassischer Mürbeteig, der jedoch komplett vegan und auch etwas gesünder ist. So verwenden wir hier Dinkelmehl statt Weizenmehl, Kokosblütenzucker statt Haushaltszucker, Haferdrink statt Ei und eine pflanzliche Butter-Alternative. Auf den ausgerollten Teig wird dann eine herrliche Schicht aus Mandelmus, Ahornsirup und Zimt gegeben. Das Ganze wird in winzige Tortenstücke geschnitten, aufgerollt, leicht eingedrückt und fertig.

Klassische Franzbrötchen enthalten Weizenmehl, Butter und Zucker – und zwar nicht zu knapp. Das ist lecker, geht aber auch etwas gesünder, wie diese Plätzchen zeigen. Bei der Füllung war es mir wichtig, dass sie zwar vegan und möglichst vollwertig, aber trotzdem so lecker ist, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Daher habe ich dunkles Mandelmus statt Butter, Ahornsirup statt Zucker und hochwertigen Ceylon Zimt verwendet. Diesen würde ich dir immer anstelle von Cassia Zimt empfehlen, da er gesünder, milder und verträglicher ist.

Cinnamon Buns werden übrigens aus einem Hefeteig hergestellt. Auf meinem Blog findest du ein gesünderes und veganes Zimtrollen Rezept für Pumpkin Spice Rolls – ebenfalls mit Dinkelmehl und Kokosblütenzucker. Auf meinem Instagram Account gibt es außerdem ein einfaches Rezept für winterliche Apfel Zimt Schnecken.

Gefüllte Zimtschneckenplätzchen aus Dinkelmehl

Zimtschnecken Plätzchen: Zutaten ersetzen

Du möchtest sofort loslegen, aber dir fehlen einige Zutaten? Kein Problem, du hat hier relativ viel Spielraum, was die verwendeten Produkte angeht. Hier ein paar Beispiele, wie du Zutaten ersetzen und trotzdem tolle vegane Plätzchen backen kannst:

Dinkelmehl: Ich backe am liebsten mit Dinkelmehl Type 630, weil es klassischem Weizenmehl in den Backeigenschaften sehr nahekommt, jedoch mehr Nährstoffe enthält. Du kannst aber auch Weizenmehl Type 405 oder 550, ein Dinkelmehl mit einer höheren Type-Bezeichnung oder Vollkornmehl verwenden. Bedenke nur: Je mehr Anteil vom Korn drin ist, desto mehr Ballaststoffe enthält das Mehl und desto mehr Flüssigkeit benötigt der Teig.

Pflanzendrink: Ursprünglich habe ich dieses Rezept mit Sojadrink entwickelt. Ebenso gut kannst du Haferdrink verwenden und auch Mandeldrink würde funktionieren. Die Menge ist ohnehin so klein, dass eine Änderung nicht so dramatisch wäre.

Gemahlene Mandeln: Keine Mandeln im Haus? Dann probiere es mit Haselnüssen, Walnüssen oder Erdmandelmehl.

Kokosblütenzucker: Mein liebster Zuckerersatz, weil er vielseitig einsetzbar ist und eine leckere Karamellnote besitzt. Alternativ gehen natürlich auch Rohrohrzucker, Dattelzucker oder herkömmlicher Haushaltszucker.

Ahornsirup: In der Füllung kannst du anstelle von Ahornsirup auch dunklen Agavendicksaft, Yaconsirup oder Dattelsirup verwenden. Ich mag jedoch den Geschmack von Ahornsirup super gerne und backe gern damit.

Weitere vegane Back-Rezepte findest du hier:

Vegane Zimtschnecken Plätzchen: ein Hamburger Original

Zimtschnecken Plätzchen (vegan)

Elisa
Vegane Zimtschnecken Plätzchen: eine Hommage an Hamburger Franzbrötchen – nur im Mini-Format. Perfekt für Weihnachten!
Zubereitungszeit 20 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Portionen 64 Stück

Zutaten
  

  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 15 g Maisstärke
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Kokosblütenzucker
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 150 g vegane Butter z. B. Alsan
  • 25 ml Pflanzendrink Hafer oder Soja

Für die Füllung

  • 180 g braunes Mandelmus
  • 90 g Ahornsirup
  • 4 EL Ceylon-Zimt
  • 2 EL Kokosblütenzucker

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel mischen – für eine besonders feine Konsistenz das Mehl vorher sieben. In der Mitte eine Mulde formen. Die Butter-Alternative in kleinen Würfeln auf die Mehl-Mischung geben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührgerätes rasch auf mittelhoher Stufe durchrühren. Langsam den Pflanzendrink zugeben und nach ca. 2 Minuten mit den Händen weiterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Nicht zu lange kneten, damit der Teig später schön mürbe bleibt.
  • Den Teig zu vier Kugeln formen, leicht plattdrücken, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Währenddessen die Füllung das Mandelmus mit Zimt und Ahornsirup glattrühren.
  • Den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu vier Kreisen von 18 cm Durchmesser ausrollen. Die Füllung gleichmäßig mit einem Löffel auf den Teigstücken verstreichen und jeweils einen schmalen Rand lassen. Mit jeweils 1 TL Kokosblütenzucker bestreuen.
  • Jeden Kreis mit einem scharfen Messer in 16 „Pizzastücke“ schneiden. Jedes Stück vorsichtig von der breiten Seite aufrollen und mit dem kleinen Finger oder einem Löffelstiel mittig eindrücken, sodass die klassische Franzbrötchen-Form entsteht.
  • Die Plätzchen mit etwas Abstand auf den vorbereiteten Blechen verteilen. Für 12-14 Minuten backen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Vegane Macarons mit Kaffee

Vegane Macarons mit Kaffee

Vegane Macarons mit Kaffee & weißer GanacheVegane Macarons selber machen, das stand schon lange auf meiner Bucket List. Darum freue ich mich sehr, heute mein Rezept für Aquafaba-Macarons mit Kaffee und weißer Schokoladenganache mit dir zu teilen. Bon appetit!Als ich...

Macarons vegan: so geht’s

Macarons vegan: so geht’s

Macarons vegan: so geht'sKann man Macarons vegan, also ohne Eier machen? Und: Schmeckt das? Klare Antwort: ja! In diesem Beitrag verrate ich dir mein Grundrezept für Baiser aus Aquafaba. Dazu bekommst du Tipps und Tricks rund ums Thema französische...

Schoko Lava Kuchen

Schoko Lava Kuchen

Schoko Lava Kuchen (vegan)Ein warmer Schokokuchen mit flüssigem Kern: Schoko Lava Kuchen gehört zu den absoluten Dessert-Klassikern! Dieses Rezept ist vegan, super einfach und gelingt garantiert. Probiere es aus und löffele dich in den Schokohimmel!Ich weiß nicht, wie...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating