Bienenstich-Plätzchen (gefüllte Kekse)

von | 25. Mrz 2023 | Kuchen & Gebäck, Ostern, Rezepte

Diese veganen Bienenstich-Plätzchen passen perfekt zum Frühling! Mit einer weißen Schokoladen-Füllung und einer köstlichen Mandelkruste, sind diese Mürbeteig-Kekse eine Hommage an den Kuchen-Klassiker. Nur kleiner – und vielleicht noch leckerer!

Falls du Bienenstich liebst, könnten dir diese gefüllten Bienenstich-Plätzchen ebenfalls gefallen. Ich muss gestehen, dass sie mir sogar noch viel besser schmecken als die beliebte Torte mit Pudding-Sahne-Füllung. Und da sie so klein sind, kannst du gleich mehrmals zugreifen! Am besten, du probierst das Rezept einfach aus und überzeugst dich selbst.

Vielleicht hast du ja Lust, das Ergebnis auf Instagram zu teilen und mich zu markieren – oder mir unter diesem Beitrag einen Kommentar zu hinterlassen. Ich würde mich freuen!

Bienenstich als Plätzchen: gefüllt mit weißer Schokoladencreme

Bienenstich-Plätzchen: Doppelkekse mit Mandelkruste

Ein beliebter Kuchen im Mini-Format: Diese leckeren Bienenstich-Taler sind wirklich zu lecker, um sie nicht zu backen! Zwischen zwei zarten Mürbeteig-Keksen verbirgt sich eine himmlische Füllung und als Krönung werden die Plätzchen noch mit einer Mandelkruste garniert. Anstelle von Vanillepudding und Sahne, wie es traditionell bei Omas Bienenstich-Torte der Fall ist, habe ich mich hier für eine Creme aus Seidentofu und weißer Schokolade entschieden.

Der Tofu sorgt für eine schöne Geschmeidigkeit, hat aber wesentlich weniger Fett als Sahne. Weiße Schokolade und etwas Vanille-Proteinpulver sorgen für Stabilität.

Darum solltest du das Rezept ausprobieren

Ich hoffe natürlich, dich mit meinen Bildern und meiner Einleitung bereits überzeugt zu haben. Falls nicht, kommen hier noch ein paar Argumente. Spätestens danach solltest du den Backofen vorheizen! Diese Bienenstich-Plätzchen sind:

  • vegan
  • köstlich
  • weizenfrei
  • gesünder
  • hübsch
Bienenstich-Kekse: Mürbeteig mit Vanillecreme und Mandeln

Bienenstich-Plätzchen: Rezept mit gesünderen Zutaten

Wie bei all meinen Kreationen, habe ich auch hier versucht, das Plätzchen-Rezept etwas gesünder zu gestalten. Der Mürbeteig wird daher mit Dinkelmehl und einer Mischung aus Xylit und Kokosblütenzucker gebacken. Die Füllung basiert auf Seidentofu statt Sahne und das Topping wird mit Kokos-Kondensmilch zubereitet, die ein tolles Karamellaroma hat. Am Ende sind diese leckeren Bienenstich-Kekse natürlich Süßigkeiten – aber meiner Meinung nach kannst du sie mit bestem Gewissen genießen!

Auch wenn gesündere Zutaten verwendet werden, schmeckt man das nicht. Du kannst dir also sicher sein, dass die Bienenstich Cookies sehr gut ankommen werden! Du suchst nach einem glutenfreien Rezept für Bienenstich-Kekse? Dann schaue doch mal bei meiner Blogger-Kollegin Fabienne und auf ihrem Blog Freiknuspern vorbei!

Weiße Ganache: die crème de la crème in diesen Plätzchen

Bienenstich-Kekse aufbewahren: so bleiben sie frisch

Ich bewahre diese gefüllten Plätzchen klassisch in einer Keksdose bei Zimmertemperatur auf. Mehrere Schichten trennst du am besten durch Butterbrotpapier, damit die Kekse nicht aneinanderkleben. Ansonsten gilt: Je schneller die Bienenstich-Plätzchen vernascht werden, desto besser. Durch die Ganache ist die Haltbarkeit etwas kürzer als bei Keksen ohne Füllung. Ich kann dir aber versichern, dass du dir darum eigentlich kaum Gedanken machen musst – sich bei diesen Plätzchen zu beherrschen, ist die eigentliche Schwierigkeit!

Tipp: Veganes Proteinpulver in veganer Ganache macht diese stabil!

Welche Zutaten brauche ich für Bienenstich-Plätzchen?

Damit die Kekse perfekt gelingen, möchte ich hier noch auf ein paar besondere Zutaten eingehen. Dieser Absatz enthält Affiliate-Links und Empfehlungen.

Gesüßte Kondensmilch aus Kokosmilch: Seit ich die vegane Kondensmilch von Nature’s Charm entdeckt habe, backe ich super gerne damit! Sie verbindet quasi Sahne und Zucker in einem Produkt. Du benötigst sie hier für die Mandelkruste, welche ganz kurz geköchelt und dann über die ungebackenen Plätzchen gegeben wird. Im Ofen karamellisiert dann alles.

Vegane weiße Schokolade: Bei diesem Rezept funktioniert die White Vanilla von iChoc super. Sie schmilzt einfach, hat eine helle Farbe, ein tolles Vanillearoma und harmoniert einfach perfekt mit den Keksen.

Veganes Vanille-Proteinpulver: Du kannst es auch weglassen, doch veganes Proteinpulver verleiht der Ganache noch mehr Stabilität. Du kannst die Creme dann noch besser in die Plätzchen spritzen und pimpst das Rezept mit gesundem Pflanzen-Protein auf. Ich verwende grundsätzlich das vegane Eiweißpulver von Vivo Life.

Weitere leckere, vegane Rezepte findest du hier:

Bienenstich-Plätzchen: Gefüllte Kekse mit weißer Schokolade und Mandeln

Bienenstich-Plätzchen (gefüllte Kekse)

Elisa
Du liebst Bienenstich? Dann probiere mal diese Plätzchen! Die Mürbeteig-Kekse mit weißer Schokolade & Mandelkruste sind vegan und köstlich.
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Back- und Kühlzeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 25 Stück

Zutaten
  

Für den Mürbeteig

  • 200 g Dinkelmehl, Type 630
  • 50 g gemahlene Mandeln (blanchiert)
  • 70 g Xylit Birkenzucker
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • 125 g vegane Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL Mandeldrink, kalt

Für die Mandelkruste

  • 40 g vegane Butter
  • 50 g gesüßte Kokos-Kondensmilch z. B. von Nature's Charm*
  • 10 g Kokosblütenzucker
  • 85 g Mandelblättchen

Für die Füllung

  • 100 g vegane weiße Schokolade z. B. von iChoc
  • 50 g Seidentofu
  • 2 TL veganes Vanille-Proteinpulver (optional) z. B. von Vivo Life*

Anleitungen
 

  • Für den Teig Kokosblütenzucker und Xylit in einem Mixer zu feinem Puder verarbeiten – das dauert auf hoher Geschwindigkeit nur wenige Sekunden. Margarine in Würfel schneiden und mit einer Prise Salz in eine große Rührschüssel geben. Den Puderzucker zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes cremig rühren.
  • Das Mehl dazu geben und alles zum krümeligen Teig verrühren, dann den Mandeldrink zugeben und kurz weiterrühren. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, zur Kugel formen, leicht plattdrücken und in Frischhaltefolie wickeln. Für mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Inzwischen für den Mandel-Belag die Butter mit Kondensmilch und Kokosblütenzucker in einem kleinen Topf aufkochen. Hitze reduzieren und 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Mandeln unterrühren und im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz 4-5 mm dünn ausrollen – ich lege dazu immer etwas Frischhaltefolie oder Backpapier auf den Teig, damit nichts klebt. Etwa 50 runde Plätzchen (ø 4,5 cm) ausstechen und mit etwas Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen. Auf die Hälfte der Teigkreise mittig je 1 TL Mandel-Karamell geben.
  • Die Plätzchen 10-12 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Ränder leicht gebräunt sind. Auf einem Rost komplett auskühlen lassen.
  • Für die Füllung die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Seidentofu und Proteinpulver im Mixer pürieren, geschmolzene Schokolade zugeben und erneut mixen. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und für 10 Minuten in den Kühlschrank legen, sodass sie anziehen kann. Anschließend auf die Hälfte der Plätzchen spritzen und ein Mandel-Plätzchen daraufsetzen.

Notizen

*Gesüßte Kondensmilch (vegan) auf Kokosmilch-Basis verwende ich von Nature's Charm. Sie ist wirklich toll und vielfältig einsetzbar. Du bekommst sie hier.
Vegane weiße Schokolade kaufe ich am liebsten von iChoc, meine Empfehlung ist die White Vanilla. Gibt's zum Beispiel in vielen Bioläden, bei dm oder Budni.
Veganes Proteinpulver kaufe ich nur von Vivo Life, weil es tolle Inhaltsstoffe und Nähwerte sowie einen super Geschmack und eine perfekte Konsistenz hat. Hier habe ich das Vegan Protein Vanilla verwendet. Über diesen Link bekommst du zu jeder Bestellung ein Gratis-Geschenk.
Dies sind teilweise Affiliate-Links, d.h. für einige Käufe erhalte ich eine Provision. Ich stehe aber zu 100 % hinter jedem genannten Produkt.

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Hast du mein Rezept ausprobiert?
Markiere mich gerne auf Instagram mit @elisa.brunke

Das könnte dir auch gefallen

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer Schokolade

Vegane Alfajores mit weißer SchokoladeDieses Rezept für vegane Alfajores ist unglaublich gut! Die Verbindung von zarten Mürbeteigkeksen, dickem Karamell (dulce de leche) und weißer Schokolade ist einfach himmlisch. Überzeuge dich selbst! Dieser Beitrag enthält...

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)

Weiße Bolognese: Ragù Bianco (vegan)Weiße Bolognese ohne Tomaten ist eine köstliche Soße für deine Pasta. Mit meinem veganen Ragù Bianco Rezept kannst du den Klassiker auch fleischfrei kochen und genießen. Ein Muss für Nudel-Fans!Falls du weiße Bolognese noch nie...

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl

Vegane Gyros Bowl mit PommesDiese vegane Gyros Bowl mit Pommes und Tsatsiki ist kalorienärmer als der Fast Food Klassiker im Brot, aber mindestens genauso lecker, proteinreich und deftig.Deftiges Essen muss nicht schwer im Magen liegen. Eine vegane Gyros Bowl mit...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating